Hool / von Philipp Winkler
Buchpreis/Buchtipp

Hool / von Philipp Winkler

(überarbeitete Fassung vom 15.11.16) Ich habe den Roman „Hool“ von Philipp Winkler gelesen. Mir fehlen jedoch irgendwie die Bewertungskriterien für ein solches Werk, welches sich in den Kanon der von mir gelesenen Bücher schlecht einordnen lässt. Auf der einen Seite bin ich davon fasziniert – ein Roman, welcher bestimmt nicht so leicht in Vergessenheit gerät, weil … Weiterlesen

Widerfahrnis / von Michael Kumpfmüller
Buchpreis/Buchtipp

Widerfahrnis / von Michael Kumpfmüller

Einmal Sizilien hin und zurück – „a sentimental journey“ Reither, bis vor kurzem Verleger in einer Großstadt, nun in einem idyllischen Tal am Alpenrand, hat in der dortigen Bibliothek ein Buch ohne Titel entdeckt, auf dem Umschlag nur der Name der Autorin, und als ihn das noch beschäftigt, klingelt es abends bei ihm. Und bereits … Weiterlesen

Drehtür / von Katja Lange-Müller
Buchpreis/Buchtipp

Drehtür / von Katja Lange-Müller

„Zweiundzwanzig Zigaretten und was ich noch zu sagen hätte.“ So hätte das Buch von Katja Lange-Müller auch heißen können. Asta Arnold steht im Münchener Flughafen beim Standascher hinter einer Drehtür. Nach einem langen Flug aus Nicaragua kommend, wartet sie auf ihren Koffer, der wohl woanders gelandet ist. Die gealterte Krankenschwester, die lange Jahre in Nicaragua … Weiterlesen

Die Erziehung des Mannes / von Michael Kumpfmüller
Buchpreis/Buchtipp

Die Erziehung des Mannes / von Michael Kumpfmüller

Aus dem Klappentext: „Wir treffen Georg, einen Studenten der Musikwissenschaft und angehenden Komponisten, als er mit Mitte zwanzig eine neue Frau kennenlernt. Sie wird etwas in ihm lösen, mit ihr wird er ins Leben aufbrechen, Kinder bekommen und doch keine glückliche Ehe führen. Er wird sich fragen, woran das liegt, was sein autoritärer Vater damit … Weiterlesen

Buchtipps für den Sommer
Buchpreis/Buchtipp

Buchtipps für den Sommer

Meine Leseempfehlung für den Sommer ist der dritte Teil der autobiographischen Trilogie von Joachim Meyerhoff „Alle Toten fliegen hoch“. Alle drei Teile sind eigenständig zu lesen. Nachdem Meyerhoff, von Beruf Schauspieler, uns im ersten Teil an seinem Schüleraustausch in Amerika teilhaben lässt, erzählt er im zweiten Teil von seiner Kindheit in einer psychiatrischen Klinik, die … Weiterlesen