Buchpreis/Buchtipp

Die Erziehung des Mannes / von Michael Kumpfmüller

cover96638-large
Aus dem Klappentext:

„Wir treffen Georg, einen Studenten der Musikwissenschaft und angehenden Komponisten, als er mit Mitte zwanzig eine neue Frau kennenlernt. Sie wird etwas in ihm lösen, mit ihr wird er ins Leben aufbrechen, Kinder bekommen und doch keine glückliche Ehe führen. Er wird sich fragen, woran das liegt, was sein autoritärer Vater damit zu tun hat, der ein Patriarch alter Schule ist und die Familie durch diverse Affären ruiniert, und er wird einen großen Schritt in eine neue Liebe wagen. Doch frei ist Georg nicht mehr, denn er bleibt Vater von drei Kindern, die am Ende zur Liebeskonstante in seinem Leben werden. Über sie wird er sich seiner selbst bewusst, und an ihnen hält er fest, als sich alles andere aufzulösen scheint.“

Soweit der Plot. Faszinierend, ernüchternd und exemplarisch steht Kumpfmüllers Roman für die ganze Generation der Ende 1950, Anfang 1960 geborenen. Die in Frieden und Wohlstand aufgewachsenen Kinder der ziemlich orientierungslosen und aus den Traditionen gefallenen „Kriegskinder“, die mit Wirtschaftswunder und sexueller Befreiung überfordert sind, reiben sich als Erwachsene verwundert die Augen, als sie feststellen müssen, welchen Ballast sie durch die unterschwelligen Verwundungen der Kindheit mit sich schleppen.

In der stetigen Suche nach dem kleinen oder großen Glück verbringen sie ein Leben, das nicht gelingen will. Die Unfähigkeit ihrer Eltern, zu kommunizieren, hat sie selber stumm gemacht. Entweder sie reagieren unerklärlich wütend, so wie Georgs Frau Jule, oder agieren bloß passiv, wie die Hauptfigur Georg. Zu einem wirklichen Glück kommt es auch in der Beziehung zur nächsten Generation nicht. Obwohl beruflich durchaus erfolgreich, schaffen sie es nicht zu einem selbst bestimmten, zufriedenen Leben.

Michael Kumpfmüllers Roman ist zu recht für den Deutschen Buchpreis vorgeschlagen. Dieses Buch wird nachwirken und späteren Generationen als historischer Bericht über die Nöte der Babyboomer dienen. Hoffen wir, dass es einen Ausweg aus dieser glücklosen Spirale gibt.

Die Erziehung des Mannes. Roman / Michael Kumpfmüller. – Kiepenheuer & Witsch, 2016. – fest geb., 320 S. – ISBN 9783462315622 ; 17,99

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s