Buchtipp/Humor/Ratgeber

Das (kann) muss Liebe sein

Ein Abend im Foyer von Bastei Lübbe in Köln. Ich war in meiner Funktion als Literatur-Bloggerin eingeladen. Da habe ich mich sehr gefreut. Frau Kessler hatte ich schon live auf der Buchmesse in Frankfurt (Blaues Sofa) erlebt mit ihrem Buch „Silicon Wahnsinn: wie ich mal mit  ScIMG_20160704_205855hatzi nach Kalifornien auswanderte“. Ich war damals schon begeistert, ich war es gestern wieder! Als „seriöse“ Bibliothekarin bin ich bei den bunten Titelbildern und Bastei nicht gerade die Zielgruppe. Gut dass Frau Dr. Kessler sich als Akademikerin auch nie von sowas wie Boulevard hat abschrecken lassen. Nach ihrem Doktor in Zahnmedizin hat sie bei der BILD  die Texte zum Mädchen auf Seite Eins (Mieze) verfasst. Das war der Türöffner zu angeseheneren Aufgaben bei der Bild. Groß ‚raus gekommen ist sie später mit der Biographie von Dieter Bohlen „Nichts als die Wahrheit“.

Mittlerweile ist sie schon 15 jahre mit Bild-Chef Kai Diekmann verheiratet, der in ihren Büchern sowohl mit Klarnamen als auch unter „Schatzi“ auftaucht. Die beiden haben vier Kinder, zwei Ziegen, viertausend Bienen, Kaninchen und Hühner…

Mit diesen Erfahrungen hat sie ein Sachbuch zum Thema Mutterschaft geschrieben . („Das Mami Buch: Schwangerschaft, Geburt und die zehn Monate danach“) Weil ja alle nur von werdenden Müttern vor der Geburt und süßen Babys nach der Geburt berichten würden, hat sie sich mal damit beschäftigt, wie es ist, Mutter zu sein und Frau zu bleiben. „Das hat einem ja vorher keiner gesagt!“

Und mit genau diesem Argument könnte sie auch an das neue Buch „Das (kann) muss Liebe sein“ herangegangen sein. Im Untertitel heißt es „54 1/2 Pflegetipps für die glückliche Ehe“. Es richtet sich in erster Linie an die Frau, die vor hat zu heiraten oder irgendwie sonst mit ihrem Partner zurechtkommen muss. Daher ist es eigentlich gar nicht schlecht, wenn auch Männer darin blättern. Auch wenn dieser im ersten Moment denkt, die Männer kämen schlecht weg, so müssen sie doch ehrlich zugeben, dass Katja Kessler voller Liebe und Zuneigung über sie schreibt. Sie selbst ist gern verheiratet und mag Männer. Das bekräftigt sie immer wieder im laufe des Abends. Sie möchte nur zu bedenken geben, dass es im Zusammenleben von Mann und Frau zu sehr vielen Missverständnissen kommen kann. Und das kann dann leider zur Scheidung führen.

All ihre Thesen und Informationen hat sie akribisch mit wissenschaftlichen Studien untermauert. Es ist deshalb kein weiterer alberner Ratgeber geworden, sondern eine ernstzunehmende Handreichung für eine glückliche Ehe. Nebenbei kann man sich herrlich mit diesem Buch unterhalten und ganz oft schallend lachen. Welchem Sachbuch gelingt das sonst schon?

Ich saß in der ersten Reihe und habe die ganze Zeit wahrscheinlich übers ganze Gesicht gegrinst. Sie konnte sich beim Signieren daran erinnern. Ich habe ihr gesagt: „Ich habe drei Kinder und bin schon 35 Jahre mit meinem Mann zusammen. Ich kann nur noch lachen!“

Vielen Dank, Bastei Lübbe, für die Einladung. Die Sonne schien bis halb zehn noch in den Raum, man hatte sich mit einem kleinen leckeren Büffet alle Mühe gegeben. Top!

Das (muss) kann Liebe sein : 54 1/2 Pflegetipps für eine glückliche Ehe / Katja Kessler. – Köln: Bastei Lübbe, 2016. – ISBN 9783431039467 kart. 14,99 €

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s