Hausaufgaben

Gezwitscher

Lektion 6 #NETzWorking

  • Legen Sie sich einen Account bei Twitter an:

e_mager … guckstu ; den Account hatte ich noch. Aber so richtig weiß ich nichts damit anzufangen.

  • Folgen Sie einigen der oben genannten Beispiele:

siehe Bild

hp1

  • Freiwillig: Wer möchte, kann gern der Büchereizentrale Niedersachhp2sen folgen: @BZNiedersachsen

na klar, ganz freiwillig 🙂

  • Benutzen Sie die Twittersuche, um nach Themen zu suchen: z.B. die Suche nach “Bibliothek”. Starten Sie eine Suche mit dem Hashtag #tatort. Sie können ganz oben bei “Ergebnisse für #tatort von “top” auch auf “alle” umschalten. Was verbirgt sich hinter diesem Hashtag?

Was soll das mit dem #tatort? Da wird über den aktuellen tatort gezwitschert, während er noch läuft. Oder es trauert jemand jetzt schon, dass Kommissare in 2016 aufhören wollen *schnief*.

  • Schreiben Sie Ihren ersten Tweet, versehen Sie Ihn mit dem Hashtag #netzworking und schicken Sie ihn ins www. 🙂
  • Zum Literaturfest München wurde eine #Leselawine gestartet. Wer mitmachen möchte beantwortet die Frage “Wenn ich ein Buch wäre, dann wäre ich…” und versieht seinen Tweet mit dem Hashtag #Leselawine. Sie können damit auch suchen und schauen, was andere dazu geschrieben haben.
    •  Während der Frankfurter Buchmesse wurde auf Twitter die Aktion #1Buch1Satz gestartet. Ziel ist es ein Buch in einem Satz zu beschreiben. Alle anderen dürfen raten, welches Buch gemeint ist. Machen Sie mit. Beschreiben Sie Ihr Lieblingsbuch in einem Satz und raten Sie welche Bücher andere beschrieben haben.
  •  Schreiben Sie ein Weblogeintrag über Ihre Erfahrungen.

Tja – ich habe jetzt alles brav ausprobiert (s.o.), bin aber noch nicht so überzeugt, was mir Twitter bringen könnte. Ich habe jetzt auch ein Twitter-App auf meinem Smartphone. Die Meldungen sind mir etwas zu kryptisch. Die meisten muss ich anklicken, um auf eine Website zu gelangen, die dann ausführlich zum Thema berichtet. Erst dann weiß ich, ob es etwas für mich ist. Dafür habe ich eigentlich keine Zeit. Im Reader des Blogprogramms (z.B. WordPress) ist es besser. Die Mitteilungen werden später abgeschnitten, dann weiß ich schon, ob es mich interessiert.

Die Aktionen #leselawine und #1buch1satz sind Spielereien, für die ich eigentlich auch keine Zeit habe. Wie geht es Euch so?

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Gezwitscher

  1. Pingback: Twitter | librarynside

  2. Ich sehe das ähnlich. Habe mich vor ein paar Jahren bei twitter angemeldet weil es ach so toll sein soll. Kann damit nicht viel anfangen, zu viele, zu kurze Informationen, die meist nicht relevant sind, oder aber ich habe die Infos schon längst bei facebook gelesen. Ist für mich ein Zeitfresser.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s